Logo Little-Albert-Experiment

Startseite

Little-Albert-Experiment


Die Vorbereitung
Das Experiment
Video
Kritik
Über Little Albert
Über John B. Watson
Bücher

Little-Albert-Experiment

Das Experiment

Das eigentliche Experiment begann, als der kleine Albert elf Monate alt war. Jetzt wurde ihm die weiße Ratte, vor der er keine Angst kannte, gezeigt und gleichzeitig das unangenehme Geräusch des Hammers, der auf die Eisenstange schlägt, erzeugt. Er began, leicht zu weinen, wenn er die Ratte mit seiner Hand berührte. Das Experiment wurde mehrmals wiederholt. Schon beim zweiten Mal weigerte sich "Little Albert", die Ratte erneut anzufassen. Schon nach sieben Versuchsdurchläufen hatte er enorme Angstreaktionen beim bloßen Anblick der weißen Ratte und ergriff panisch krabbelnd die Flucht. Das auslösende Geräusch war, wie schon beim Pawlowschen Experiment bei Hunden nachgewiesen, nicht mehr erforderlich.

Auch Ähnlichkeiten mit dem Äußeren der Ratte führten zu Ängsten beim kleinen Albert. So war beispielsweise das Fell eines Hundes oder Hasen ebenso für ihn etwas, was die Angst bei ihm erzeugte, wie auch andere Dingedie ihn an das Aussehen der Ratte erinnerten, z. B. Baumwollbüschel und weiße Bärten.

Watson und Rayner hatten sich erhofft, durch das Experiment herauszufinden, dass die im Versuch erlernten Reaktionen das gesamte Leben über bestehen bleiben und die Persönlichkeit dauerhaft verändern. Jedoch war die empirische Basis für eine solch weit reichende Aussage äußerst dünn.


ähnliche Themen


Psychologische Persönlichkeitstheorien verschiedener Wissenschaftler
(c) 2013 by little-albert-experiment.de Hinweise Impressum